BUND Regionalverband Nordschwarzwald
Jetzt spenden Mitglied werden

Im Ochsenwäldle

08. November 2020 | Lebensräume, Nachhaltigkeit, Naturschutz, Ressourcen & Technik, Suffizienz, Wälder, Planung & Infrastruktur

Zeit zum Handeln! Die Flächen rund um Pforzheim sind erschöpft. Keine Gewerbegebiete mehr im Wald.

Kein Gewerbegebiet Ochsenwäldle oder Klapfenhardt Keine Gewerbegebiete mehr im Wald!  (Thomas Stadtlander / BUND-Nordschwarzwald)

Dass an die 100 Menschen ihren Wald sehen und näher kennen lernen wollten, hätten wir als BUND-Nordschwarzwald auch nicht gedacht. Am Sonntagnachmittag des 8. November 2020 sprach sich der BUND zusammen mit dem LNV und dem Nabu für den Erhalt des Mischwald-Geländes Ochsenwäldle aus. Die BUND-Mitglieder Thomas und Clemens Köberle, beide studierte Ökologen, erklärten den interessierten Zuhörern aus Pforzheim und den Gemeinden Wurmberg und Niefern die Geschichte und den Zusammenhang von Waldbestand und Artenvielfalt. Viele Menschen stellten Rückfragen: Warum kann der politische Regionalverband die Entstehung von Gewerbegebieten nicht besser koordinieren? Warum muss jedes Mal im Namen des Wirtschaftswachstums ein weiteres Stück Natur weichen? Warum sehen die Politiker nicht, dass der Wohlstandsgedanke sich inzwischen ganz anderen Problemen und Bedürfnisse unterordnen muss? Wie kann man die Politik dazu bringen mehr im Interesse der nachfolgenden Generationen zu handeln? Es zeigte sich deutlich: Es gibt viele Menschen, die bereit sind sich für die Belange der Natur und des Umweltschutzes einzusetzen. Die Zeit des Abnickens und „Weiter wie gehabt“ ist vorbei, es ist die Zeit des Handelns angebrochen.

Den Bericht des Pforzheimer Kurier mit freundlicher Genehmigung finden Sie hier.

Den Link zum Bericht der Pforzheimer Zeitung finden Sie hier.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb