BUND Regionalverband Nordschwarzwald

Gewerbegebiet Reisersweg I

Wir engagieren uns für den Schutz unseres Trinkwassers und unserer Natur

 (Eike Leppert / like! – Fotografie)

Das geplante Gewerbegebiet "Reisersweg I" an der Autobahnausfahrt A8 Pforzheim-Ost bedroht unsere Natur und gefährdet die Trinkwasserversorgung.

Um dieses Gewerbegebiet zu verhindern, wurde die Initiative für Trinkwasser- und Naturschutz gegen ein Gewerbegebiet Reisersweg I gegründet. In ihrer Gründungsresolution stehen die wichtigsten Gründe dafür, warum dieses Gewerbegebiet abzulehnen ist.

Ein Gewerbegebiet so nahe an den Trinkwasserbrunnen widerspricht allen Regeln zum Trinkwasserschutz. Entsprechend dem Regelwerk dürfen so nahe an den Brunnen keine Häuser gebaut und keine Straßen angelegt werden. Diese Planung bedeutet eine hohe Gefährdung der Trinkwasserversorgung entsprechend der Fachbehörden LGRB, auch das Gesundheitsamt und das Technologiezentrum Wasser lehnen das Gewerbegebiet wegen der Trinkwassergefährdung ab. Das betroffene Trinkwasservorkommen in den Enzauen ist das wichtigste der Stadt Pforzheim und kann bei einer Verunreinigung mit Chemikalien nicht anderweitig ersetzt werden.

Die Brunnen haben eine große Bedeutung für die Region: In den letzten Trockensommern litten mehrere Umlandgemeinden des Enzkreises an Wasserknappheit. Die Stadtwerke Pforzheim konnte dank dieser Wasservorkommen aushelfen. Einige Umlandgemeinden haben daraufhin bei der Stadtwerke Pforzheim zum Zweck der Versorgungssicherheit in Hitzesommern angefragt, darunter die Gemeinde Niefern-Öschelbronn. Mit Hitzesommern ist in Zeiten des Klimawandels öfter zu rechnen.
Das Gebiet Reisersweg ist Lebensraum für seltene und streng geschützte Tier- und Pflanzenarten, wie der dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling und acht verschiedene Fledermausarten.

Trinkwasser im Schutzgebiet

Die Trinkwasserversorgung ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben. Den Vortrag von Kai Baudis findet ihr hier: Link

Gegengecheckt:

Die Initiative Trinkwasser- und Naturschutz gegen Reisersweg checkt den Faktencheck

Der Faktencheck der PZ vom 25.04.2023, S. 19 zum von Niefern angestrebten Gewerbegebiet Reisersweg im gemeinsamen Wasserschutzgebiet von Pforzheim und Niefern kann so nicht stehen bleiben. Denn die enthaltenen Zitate erwecken den Eindruck, es sei kein Problem ein großflächiges Gewerbegebiet in der engeren Wasserschutzzone zu bauen. Das Gegenteil ist der Fall.

Die Initiative Trinkwasserschutz tritt zu folgenden Fragestellungen den Gegencheck der Fakten an:

  • Ist das Bauen in der Zone II B verboten? JA!
  • Ist das Anlegen von Straßen/Verkehrsanlagen in der Zone II B verboten? JA!
  • Können die Verbote der Schutzgebietsverordnung durch Befreiungen aufgehoben werden? JA!
  • Ist der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen verboten ohne die Möglichkeit der Befreiung? JA!

Hier geht´s zur Begründung

Plangebiet Reisersweg

Laufende Petitionen beim Land Baden-Württemberg

Petition zu Flächennutzuungsplan / Reisersweg des LNV

Anschreiben an den Petitionsausschuss des Landes Baden-Württemberg (Link).

Gewerbegebietsplanung „Reisersweg I“ der Gemeinde Niefern-Öschelbronn Verhinderung der Umsetzung einer „Altplanung“ aus dem Jahr 1983 in der Wasserschutzzone IIB (Link)

Petition der Initiative Trinkwasser- und Naturschutz - gegen das Gewerbegebiet Reisersweg I:

Petition gegen den Bebauungsplan Gewerbegebiet Reisersweg I in Niefern-Öschelbronn (Enzkreis), der in der  Zone II eines Trinkwasserschutzgebiets liegt, und für die Streichung sämtlicher in der Zone II geplanter Gewerbegebietsflächen der Gemeinde Niefern Öschelbronn aus dem Flächennutzungsplan sowie zur Revision des Wasserrechts.(Link)

Ausgewählte Presseartikel und Pressemitteilungen

  • 06.10.2023: Pressemitteilung: Die Initiative Trinkwasser- und Naturschutz gegen das Gewerbegebiet Reisersweg hat über den Sommer die Verwaltung des Enzkreis und der Stadt Pforzheim zu Tracermessungen auf dem geplanten Gewerbegebiet Reisersweg angefragt. (Link) Veröffentlicht in der Pforzheimer Zeitung am 06.10.2023
  • 11.03.2022: Pressemitteilung: Initiative Trinkwasser- und Naturschutz - gegen das Gewerbegebiet Reisersweg I reicht Petition an den Landtag Baden-Württemberg ein (Link).
  • 18.06.2021: BNN veröffentlicht den Artikel "Gewerbegebiet in Niefern-Öschelbronn gefährdet Wasserversorgung" (Link).
  • 18.06.2021: Initiative für Trinkwasser- und Naturschutz gegen ein Gewerbegebiet Reisersweg I veröffentlicht eine Pressemitteilung, in welcher die Einwendungen ausführlich dargelegt werden. (Link)
  • 20.04.2021: Stadtwerke veröffentlicht den Artikel "Mit Eigenwasser dem Klimawandel begegnen" (Link).
  • 27.03.2021: Die Initiative für Trinkwasser- und Naturschutz gegen ein Gewerbegebiet Reisersweg I wendet sich mit Fragen an das Regierungspräsidium Karlsruhe (Link).
  • 04.03.2021: Die PZ (Pforzheimer Zeitung) veröffentlicht den Artikel "Eine Quelle des Ärgers". Wir bedanken uns bei der Autorin Lisa Belle sowie bei der PZ für die Erlaubnis, den Artikel hier als PDF bereit stellen zu dürfen (Link)

Anfragen beim Regierungspräsidium und der Stadt Pforzheim

  • 28.06.2021: Antwort aus dem Regierungspräsidium Karlsruhe auf die Fragen der Initiative für Trinkwasser- und Naturschutz gegen ein Gewerbegebiet Reisersweg I vom 14.06.2021 (Link)
  • 14.06.2021: Beteiligung und wassergefährdende Stoffe: Weitere Fragen der Initiative für Trinkwasser- und Naturschutz gegen ein Gewerbegebiet Reisersweg I an das Regierungspräsidium Karlsruhe (Link)
  • 28.04.2021: Antwort aus dem Regierungspräsidium Karlsruhe auf die Fragen der Initiative für Trinkwasser- und Naturschutz gegen ein Gewerbegebiet Reisersweg I vom 27.03.2021 (Link).
  • 27.03.2021: Die Initiative für Trinkwasser- und Naturschutz gegen ein Gewerbegebiet Reisersweg I wendet sich mit Fragen an das Regierungspräsidium Karlsruhe (Link).
  • 19.02.2021: Peter Boch, Oberbürgermeister der Stadt Pforzheim, positioniert sich öffentlich gegen das Gewerbegebiet Reisersweg I. Die Wasserversorgung der Menschen in Pforzheim und in den Gemeinden, welche an die pforzheimer Wasserversorgung angeschlossen sind, genießt für Peter Boch "oberste Priorität".  (Link)
  • 03.02.2021: WiP/ Die Linke im Gemeinderat Pforzheim stellt Rückfrage zu Punkten der Anfrage vom 11.08.2020 an Peter Boch, Oberbürgermeister der Stadt Pforzheim (Link).
  • Zusammenfassung Anfragen WiP/Die Linke: konsequenter Trinkwasserschutz für Pforzheims Enzauen statt Zustimmung für Gewerbegebiet am Reisersweg (Link).

Wichtige Beschlüsse der Gemeinde Niefern-Öschelbronn

  • 28.07.2020: Niefern-Öschelbronn veröffentlicht Beschluss zum Bebauungsplan 042 Reisersweg I (Link)
  • 25.06.2021: Niefern-Öschelbronn veröffentlicht Abwägungstabelle zur Zwischenabwägung (Link); Beschlussvorlage zur Abwägungstabelle befindet sich unter diesem Link.
Oje, das hat nicht geklappt! 2024052600173716817d35

BUND-Bestellkorb