BUND Regionalverband Nordschwarzwald

Mein Tagebuch als spanischer Umwelt-Praktikant

Wohnhaft in Pforzheim vom 15. April bis 20. Mai für ein Praktikum beim BUND Praktikum Freiwilliger aus Tarrega (nahe Barcelona, Spanien)  (Cesar Gascon Iglesias / Patrick Maier / BUND-Nordschwarzwald)

Hallo! Mein Name ist Cesar Gascon Iglesias und ich bin 28 Jahre alt. Ich komme aus einer kleinen Stadt namens Tarrega, die etwa 100 km westlich von Barcelona liegt. Ich liebe alles, was mit der Natur zu tun hat. Schon als Kind habe ich Wälder geliebt. Deshalb habe ich mich entschieden, ein Studium in Forstwirtschaft und Umweltmanagement zu absolvieren. Die Leute von Associacio Alba (zurück in meiner Stadt) und Qprints aus Pforzheim haben mir die Möglichkeit gegeben, nach Deutschland zu kommen und hier ein Praktikum zu machen. Associació Alba und QPrints sind nicht-staatliche Organisationen (NGOs), die sich hauptsächlich um Menschen kümmern und ihnen helfen, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Außerdem unterstützen sie junge Menschen, Praktika in der Europäischen Union zu absolvieren. QPrints hat dann den Kontakt zum BUND-Nordschwarzwald hergestellt und so habe ich die Möglichkeit bekommen, dort Praktikant zu sein.

Es ist auffällig, dass wir und in Spanien und Deutschland eigentlich die gleichen Sorgen über den Zustand der Umwelt machen. Ich denke, dass wir jetzt etwas gegen die Umweltverschmutzung und den Naturverlust tun müssen, wenn wir die Erde und unser Überleben schützen wollen.

Ich war wegen dieser Corona-Situation sehr überrascht, dass ich es schaffen konnte, hierher zu kommen und mit dem BUND zu arbeiten, aber mit Homeoffice und viel Abstand klappt es ganz gut. Ich fühle mich sehr privilegiert, dass ich diese Erfahrung machen kann, weil die Grenzen für die meisten Menschen geschlossen sind. Ich musste in Tarrega einen PCR-Test machen, um hierher fliegen zu dürfen und musste 5 Tage in Quarantäne. Ich hoffe, dass ich viel über die Umwelt hier unter ganz anderen klimatischen Bedingungen als in Spanien lernen kann.

Ich freue mich auf die Erfahrungen hier und eine tolle Zeit. Was ich hier im Schwarzwald alles erlebe, könnt ihr in meinem Online-Tagebuch lesen.

Bis bald und adios

César


Hier könnt ihr mehr über mein erstes Projekt im alternativen Wolf- und Bärenpark Schwarzwald lesen. Damit sich nicht nur Luchs, Wolf und Bär, sondern auch die Wildbienen wohl fühlen, haben wir gemeinsam eine Wildbienenunterkunft gebaut.

Link zur Fotostory: Wildbienenunterkunft für den alternativen Wolf- und Bärenpark


BUND-Bestellkorb