BUND Regionalverband Nordschwarzwald

Unsere Energieversorgung muss endlich weg vom Verbrennen von Kohlenstoff. Das Beinhaltet vor allem die fossilen Energieträger Gas, Öl und Kohle – in Teilen aber auch Holz und Biogas. Den Atomausstieg haben wir endlich geschafft. Leider haben wir viele Jahre zu wenig für den Wind- und Sonnenergie-Ausbau getan, oder ihn sogar aktiv verhindert. Ziel der aktuellen Regionalplanung ist es, dass mindestens 1,8 Prozent der Fläche für Windenergieanlagen und 0,2 Prozent für Freiflächen-PV-Anlagen ausgewiesen werden. Für uns als Umweltverband ist wichtig, dass dabei die ökologischen Kriterien berücksichtig werden. Klima- und Artenschutz sind als Doppelkriese immer gemeinsam zu denken!

Wir danken den vielen Ehrenamtlichen von BUND, NABU und LNV für ihre Mitarbeit an einer regionalen Gesamtstellungnahme!

Stellungnahme Teilregionalplan Wind im Nordschwarzwald

Stellungnahme Teilregionalplan Sonne im Nordschwarzwald

 

BUND-Bestellkorb