BUND Regionalverband Nordschwarzwald
Jetzt spenden Mitglied werden

Im Neuweiler Wald

07. Februar 2023 | Artenvielfalt_Test, Klimawandel, Natur-/Umwelt-/Klimaschutz, Wälder

BUND-Kreisverband Calw  (Patrick Mayer / BUND-Nordschwarzwald)

Unsere Wälder müssen artenreicher werden und mehr Totholz haben. In den letzten Jahrzehnten und Jahrhunderten hat der Mensch viele Wälder überprägt und nach seinen – oft wirtschaftlich geprägten – Wünschen bewirtschaftet. Im Landkreis Calw hat der BUND auf rund 700 Meter ein kleines Waldstück. Die Fichte wurde zurückgedrängt. Kiefern und andere Baumarten dafür gestärkt. Totholz wurde im Wald belassen und einige Bäume zum Absterben gebracht. Im Rahmen der Sicherungspflichten darf unser Wald dort einfach Natur und der Mensch Beobachter sein.

Am Wald hängen viele Interessen. Gleichzeitig ist er Indikator für eine sich ändernde Welt. Viele Naturschützerinnen und Naturschützer, aber auch viele Mitarbeitenden aus dem Forst sind überrascht, wie schnell und stark sich die Klimaveränderung – führende Institute sprechen von Klimakatastrophe (Link PIK) – auf unsere Wälder auswirkt. Extrem sind die Auswirkungen dort, wo der Mensch gegen die Natur gearbeitet hat. Viele Fichtenforste im Sauerland oder im Harz sind mittlerweile zusammengebrochen. Aber auch im Südschwarzwald sieht es in vielen Bereichen nicht gut aus. Im Nordschwarzwald hält sich – vor allem in den höheren Lagen – der Schaden bisher in Grenzen. Mit Blick auf die Klimaentwicklung sollte man nicht davon ausgehen, dass das so bleibt.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb